svea helsingissä
Gratis bloggen bei
myblog.de

Olisipa jo lauantai!!



I wish it was Saturday already!

Ja, am Montag den 24.Mai habe ich mich schon nachmittags mit Marika & Hanna vor’m Kamppi getroffen, da The Giant Leap dort ein 40-Minütiges Konzert in einem kleinen Zelt gegeben haben. Das ganze war irgendeine Werbeaktion, aber uns sollte es ja Recht sein (: Außerdem trafen wir dort noch auf Ellu, Raxu, Jasmin & Nanny. Anschließend gingen wir 3 was Essen und abends holten wir Saana und Emmi ab, um gemeinsam zum Alexanterin theatteri zu gehen. Dort wurde nämlich die TV-Show ‚Kesäkummit’ gedreht, die live auf MTV3 (dem finnischen Sat1) ausgestrahlt wurde. Dort ging es darum Spenden per Telefonanruf zu sammeln, und damit die Show überhaupt irgendwer guckt, kamen ziemlich viele coole Acts auf die Bühne, wie: Salem Al Fakir, Sunrise Avenue, The Giant Leap, Pete Parkkonen, X-Factor Winner Elias Hämäläinen und Fintelligens! Es war eine voll coole Show und man sah und 5 Mädels sogar desöfteren auf dem Fernsehbildschirm  ;DDDD

FOTO

Hier mein Absolutes Finnlandlied MIKÄ BOOGIE live aus der Show (:


Tja, was lässt sich noch zu dem Abend sagen?
Pete Parkkonen hat mich verwechselt mit jemandem den er kennt, die Crew von Salem hat mich verwechselt mit irgendwem den sie kennt und Samu & Jukka haben uns erkannt, weil sie uns kennen. Niin!

Die nächsten Tage habe ich mich eigentlich abends nur auf meine Bewerbungsmappe konzentriert, aber dazu später mehr!

Freitagmorgen habe ich mich mit Moritz getroffen, einem ehemaligen Hilfsnachmittagsbetreuer aus der DSH. Er hat in HKI 2 Semester Auslandsstudium gemacht und verbrachte seine letzten Tage in der Stadt. Wir haben erstmal Kaffee getrunken und sind später ein paar Stunden durch die Innenstadt geschlendert, sind spontan in irgendwelche Länden gegangen und haben Ecken entdeckt, die man vorher nur vom Stadtplan her kannte. Es war ziemlich spassig, doch um 2 musste ich zur Schule und arbeiten.
Am Abend haben wir uns mit ein paar DSHlern und Lukas sowie seinen Brüdern die zu Besuch waren bei Jan Weber getroffen, um einen spontanen Singstarabend zu machen! Becci und ich sind wieder unserer Pflicht nachgegangen und die Rückfahrt in Tomis Auto zu Ellie Goulding war auch sehr fein!

Samstag ging es nachmittags mit Marika & Hanna nach Tapiola, Espoo, wo The Giant Leap einen Gig hatten. Wir haben wieder eine Menge bekannter Gesichter getroffen und einen kleinen Klönschnack über Konzerte in Deutschland mit den TGL-Jungs gehalten.

Abends musste ich leider Baybsitten. Das wäre kein Problem gewesen, wenn es nicht genau der EUROVISION SONG CONTEST Samstag gewesen wäre! Nungut, also machte ich es mir alleine zu Haue bequem und verfolgte mit den Mädels bei Facebook und dem Fernseher vor der Nase das geschehen. Tja, und was soll ich sagen? Immer noch unglaublich. Lena unser Goldmädchen (: Ich hatte Hanna noch am Morgen Satellite vorgespielt und ihr versichert, wie zuversichtlich ich sei. Also kam sie nachts um 2 nochmal eben vorbei und wir freuten uns gemeinsam über den deutschen Sieg :DDD

Sonntag war Entspurt für meine Mappe und außerdem kamen Rebecca und Theresa, 2 der 4 Voraupairs, auf einen Kaffee vorbei.

Am Montag ging es dann ans Packen und Einkaufen, denn:

Ich fuhr geheimermaßen für 3 Tage nach Hamburg!

Ich sollte am Donnerstagnachmittag nämlich ein Bewerbungsgespräch an meiner Wunschuni haben. Die Uni, an die ich seit 3 Jahren wollte und immer als Berufswunsch angab. Kommunikationsdesign sollte es werden. Deshalb habe ich auch so intensiv an meiner Mappe gearbeitet.

Dienstagmorgen ging es sehr früh los zum Hauptbahnhof, von da aus nach Tampere, von da aus zum Flughafen, von da aus nach Bremen und von da aus mit Mama nach Hause. Nach 11 Stunden war ich in meinem Hamburger Zimmer, obwohl ich morgens noch in meinem lila Helsinkier Zimmer aufgewacht war. Verrückte Welt!
Ich habe zu Hause eigentlich nur schnell meine Sachen abgelagert, die neuen Nachbars die mich schon seit 10 Monaten erwarteten begrüßt und mich dann ins Auto geschwungen. Vorsichtig. Schließlich war ich seit fast einem Jahr nicht mehr gefahren :DDD Dann fuhr ich zu Malina, um sie zu überraschen. Ja, und was soll ich sagen? Ich glaube ihre Mutter ist fast umgefallen, als sie mich gesehen hat. :DDDDDDDDD Und Malina sah aus, als wenn sie denkt, dass sie träumt. Herrlich! :DDDD Wir verbrachten 2 Stunden einfach nur so, reden, in alten Erinnerungen schwelgen, auf die nahe Zukunft und das Bewerbungsgespräch blickend.

Am Mittwoch fuhr ich morgens mit meiner Mama, die sich extra frei genommen hatte, in die Hamburger Innenstadt zum Shoppen und einige Dinge erledigen. Es war herrlichstes Wetter und so bummelten wir stundenlang durch die Straßen, bis ich um halb 7 zu Melle fuhr. Das war nämlich eine weitere Überraschungsaktion. Ich habe Melle, die ja schon im März hier oben war, und Gerrit, einen ehemaligen Mitschüler und Jessis Boyfriend, eingeweiht, dass ich nach HH komme und sowohl Jessi als auch Stella überraschen möchte. Also holte ich erst Melle ab und dann fuhren wir zu Jessi, welche dachte, dass Gerrit kommen würde. In Echt stand jedoch ich vor der Tür und die Überraschung war riesig. Nach einer ausführlichen Erklärung fuhren wir dann gemeinsam zu Stella, welche davon ausging, dass nur Melle kommen würde. Sie hat mich in der ersten Millisekunde erst mal gar nicht erkannt und dann war die Überraschung nur noch größer :DDDD Wir verbrachten letztendlich 4 Stunden bei Stella auf dem Bett und schwelgten in Erinnerungen an die gemeinsamen letzten 2-Schul(3-Insgesamt) Jahre… Außerdem habe ich meine Mappe mitgebracht und konnte dann zum Üben noch mal alles genau erklären. Man, haben die tricky Fragen gestellt ;DDDD

FOTO


Njaaaa und dann war schon der Donnerstag SSSS: OMG, ich war so aufgeregt. Meine Mama und ich waren etwas zu früh dran und haben uns dann noch mal nach draußen gesetzt. Als ich dann wieder reinkam waren schon 3 andere dort und wir wurden zusammen zum Gespräch gebeten. Tja und was soll ich sagen? Wir wurden alle 4 genommen! Ich kann es immer, immer noch nicht glauben, obwohl es nun schon einen Monat her ist. Ich denke erst, wenn ich dann wirklich losgehe am ersten Tag wird mir klar, dass diese krasse Uni nun mich unterrichten wird. Das ich die nächsten Jahre dort hingehen werde. Awesomeness!

Abends habe ich dann noch die letzten Stunden mit meiner Mama verbracht, bis ich um ungefähr 11 abends losgefahren bin, da um halb 4 morgens der Bus nach Bremen fuhr. Die letzten Stunden wollte ich eigentlich noch mit Martin und einem Freund von ihm kiezen gehen, aber das hätte sich im Endeffekt zeitlich nicht mehr gelohnt und so haben wir nur draußen gestanden bis ich los musste. Die Rückfahrt war soooooo der Horror! Ohne Schlaf, dann da am Flughafen 1 ½ Stunden warten (ich hab mit irgendwelchen Halbspaniern geredet, die ziemlich unverschämt drauf waren…, dann die Ankunft in Tampere, das eeewige zum Bahnhof fahren und dann endlich im Zug sitzen. Das Schlimmste aber war, dass ich sofort als ich in HKI ankam arbeiten musste. Naja ok, sofort als ich mit den Jungs zu Hause war hab ich mich hingelegt, aber…. :DDDDDDDDDD


Fotos von Finnland & Deutschland!


Samstagmorgen habe ich dann dank deutscher Zeit in meinem Handy prompt eine Stunde verschlafen und habe es geraaaade noch rechtzeitig zur Abientlassung der DSHler geschafft :DDDD Nachdem viele Reden geschwungen, die Mützen verteilt und Fotos gemacht wurden machte ich mich auf den Weg nach Hause, um mich für Emmis Graduationparty fertig zu machen. Dann fuhr ich zum Bulevardi und stieß mit ihr auf ihre Entlassung an. Es waren viele Verwandten da und gab seeeehr viel zu Essen (wie den ganzen Tag über, übrigens).  Später kamen noch Saana & Hanna, und so um 4 verabschiedeten wir uns. Dann ging es wieder zum Klamottenwechsel nach Hause und dann zu Eljas nach Nordhelsinki, wo die DSH-Pre-Vanha-Gartenparty war. Dort gab es ordentlich Holsten, Lonkero und anderes Bier und wir spielten Mölkky, quatschten und schrieben uns gegenseitig in deren Abichroniken, wovon ich das Cover designt habe. Irgendwann um 11 begaben wir uns dann auf den Weg in die Innenstadt zum Vanha, was gleich neben Stockmann ist. Dort fand die größte Abiparty der Stadt statt und es wurde auch wirklich verdammt gute Musik gespielt. Außerdem war die Location total cool (vanha = alt >> Stucks, alte Tapeten, Wandgemälde). Dort feierten wir alle ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden. ((: Leider war es auch ein Tag des Abschieds, weil viele kurz danach teilweise für immer, teilweise für den Urlaub, HKI verließen.

FOTOS

Sonntag habe ich seeeeehr lange geschlafen und abends war ich mit Marika & Jan an der Südküste Minigolf spielen, da Jan auch erstmal für unbestimmte Zeit die Stadt verlassen hat und ich nicht weiß, ob wir uns diesen Sommer noch wiedersehen werden.

Nun ja, und dann ging der Arbeitshorror los. Die Jungs hatten nun ja Ferien. (7.6.).-…… 10 Wochen lang! 10!
Ich musste schon morgens mit den Frühaufstehern um 7 hoch und letztendlich immer bis um 5 oder so arbeiten… das war echt Horror. Deshalb war ich auch angepisst die erste Zeit und hatte gar keinen Spass mehr. Jetzt hat’s sich so eingependelt, dass die Jungs schon immer bis 9 schlafen und ich so von 9-4/5 arbeite. Das ist absolut ok (:
Mittwoch fuhren wir zu IKEA, da ich unmengen neuen Stoff brauchte, da ich so viele tolle Taschenaufträge habe! Die Hälfte ist nun abgearbeitet, allerdings bringt jede fertige Tasche momentan auch immer einen neuen Auftrag. Mal sehen wie das später wird, jetzt werde ich erstmal die Aufträge abarbeiten und dann mal schauen wie das mit dem Studium wird….

VIEL

Freitag fing dann endlich die Fussball-WM an und ich habe die Eröffnungsfeier so gut es ging verfolgt.
Samstag habe ich mich spontan mit Linnea zum Shoppen verabredet und wir landeten letztendlich mit Eis und Lonkero schon um 4 im Park und haben einen getrunken :DDDD Es war aber ein ganz toller Quatsch-Läster-Träum-Freundinnen-Tag (((:
Und Sonntag bin ich mit Sina ins Kino gegangen. OK, erst haben wir auch Eis bei Spice Ice gegessen, aber dann sind wir zu Street Dance 3D gegangen. Und es war sooo cool! Also klar, bei Dancefilmen ist die Story immer gleich, aber ich war wegen der Kamera so fasziniert. Ein 3D-Film mit echten Menschen…. So toll. Wie die Regentropfen da runterfallen, oder sie die Cäm im Pausemodus drehen können… awesomeness ♥
Es war also ein ganz tolles Beste-Freundinnen-Wochenende!

Abends saß ich dann mit Daniel, Tobias und Oliver auf der Couch und habe Deutschland phänomenalen Sieg geguckt – Tarja war schon im Bett ;DDDDDD


Am Montag fuhr ich fast 2 Stunden lang zu Caro, die in Nordespoo wohnt. Sie hatte zum Pfannkuchenessen geladen und letztendlich kamen Eljas, Niklas, Tau und ich, um gemeinsam Fotos anzugucken und zu kochen (:  Die Rückfahrt wurde dann noch mal ziemlich lustig, da Tau erstmal gut 10 Minuten in die völlig falsche Richtung gefahren ist und wir schon auf halben Weg nach Turku waren, anstatt Helsinki :DDDDDDDDDDD

Achja, momentan bin ich mit Tobias auf dem Schwimmtrip. Da er es das ganze Jahr über nicht geschafft hat Konsequenz Schwimmen zu lernen, müssen wir das jetzt 2 Mal Wöchentlich nachholen. Aber er schlägt sich wacker!
Dienstag, den 15.Juni, traf ich mich abends dann noch mit Marika, einfach nur um aus dem Haus rauszukommen.
Und ich schmiedete einen Plan:
Am nächsten Tag fuhr ich zu Saana und die beiden färbten mir die Haare Wasserstoffblond! :DDDDDD
Ich wollte schon immer mal so richtig krass-blonde Haare haben, aber ich hasse Ansätze und ich hasse solche Tussies, für die das ein Lebensstil ist.
Aber da hier in Finnland eh fast alle blond sind, ich nur noch 3 Wochen to go hatte und mir gerade lustig danach war, habe ich es gewagt :DDDD Und mir gefällt es total gut!!!!
Aber ich werde es in Deutschland wieder in meine Naturhaarfarbe umfärben…. Einfach weil ich diese Ansatzfärbung derbe nervig finde und ich sogar hier schon als Barbie bezeichnet werde – wie soll das denn erst in Deutschland sein?! :DDDDD Aber ein tolles Experiment ist es trotzdem ((:

Am Freitag, den 18.Juni, war dann ja das Spiel gegen Serbien, und ich habe es zusammen mit Bjarne in der Sportsacademy geguckt, aber es ist ja wohl nicht der Rede wert, was? (((;
Später fuhr ich mit Marika auf eine Militärinsel hier in Helsinki, da sie eine Art Tag der offenen Tür hatten und Osmo dort performen sollte. Normalerweise ist einem Normalmensch der Zutritt zur Insel gänzlich verwehrt und so war es noch spannender (: Und was soll ich sagen? Schock! Osmo in Army-Uniform :DDDDDDDDDD Nach dem Gig meinte er, dass wir unbedingt ein Foto zusammen machen sollten, wo wir wie Militairs stehen, da er sich selber noch nie in solch einer Uniform gesehen habe ;DD


Samstag fuhr ich um 1 in die Stadt um mich mit Saana und Nanny bei Marika zu treffen, denn gemeinsam fuhren wir mit dem Auto nach Jyväskylä, einer größeren Stadt in Mittelfinnland, wo The Rasmus einen Gig hatten. Nach 4 Stündiger Fahrt guckten wir uns ein wenig in der Stadt um und dann gingen wir zur Location, wo wir uns einen guten Platz im Zelt suchten, da es regnete. Der Gig begann dann um Mitternacht, und es war die längste Nacht des Jahres. Also die Sonne ging um 10 unter und um 2 Uhr morgens wieder auf. Leider war es ja ein bisschen regnerisch, sonst wäre es noch cooler gewesen, aber es war auch so schon noch derbe hell und auf jeden Fall eine Erfahrung für sich! Der Gig war auch total cool (ich hatte TR ja Anfang 2009 schonmal in Hamburg sehen dürfen) und um halb 3 machten wir uns auf die Rückfahrt. Irgendwann im 6 war ich endlich im Bett ;DDDDD

FOTOS



Die nächste Woche verging wieder mehr schlecht als recht und ich bummelte öfter einfach alleine in der Stadt abends rum, da ich einfach nicht zu Hause sitzen wollte, nachdem ich so viel gearbeitet habe.
Am Mittwochabend traf ich mit eigentlich mit Nanny zum Fussballgucken in der Sportsacademy, ended aber up mit meinen beiden Voraupairs Theresa und Rebecca, die zufällig auch da waren ;DDD Diesmal war es natürlich voll cool und eine super Stimmung (:
Und Donnerstag traf ich mich mit Saana, ebenfalls nur zur Flucht ;DD

Jaaaa und dann kam auch schon Juhannus!
Juhannus ist das Mittsommerfest bei welchem die längste Nacht des Jahres in ganz Skandinavien gefeiert wird. Man beginnt schon Freitagvormittag, da alle Länden um 12 Uhr schließen, und feiert die ganze Nacht bis zum eigentlichen Juhannustag, dem Samstag. Ich habe mich dann gefragt wieso eigentlich am Freitag viel mehr gefeiert wird als am echten Tag, aber Linnea hat das ganz treffend damit erklärt, dass man Heiligabend ja auch mehr feiert als den ersten Weihnachtstag. (:
Linnea und ich wurden jedenfalls bei Sarianna in Tuusula eingeladen, wo wir uns nachmittags einfanden. Zuerst haben wir nur geklönt, dann gegrillt und dann einen Film geguckt. Dann ging es noch mal raus und anschließend haben wir uns zu dritt an den Küchentisch gesetzt und gaaaanz viel analysiert (ich glaube der Likör & Baileys hat auch geholfen ;DDD).
Am nächsten Tag war zum Glück schönes Wetter und wir haben draußen Mölkky gespielt. Anschließend sind wir zu einem nahegelegenen See zum baden gegangen und haben einfach nur die Sonne genossen, die momentan auch noch ordentlich scheint. (:
Es waren auf jeden Fall zwei richtig schöne entspannte Tage bei denen man nie an die kommenden Tage gedacht hat und einfach nur genießen konnte.
Sonntagabend ging es dann wieder mit einigen Leuten in die Sportsacademy. Diesmal waren es mehr Engländer, doch wir haben uns die Stimmung nicht kaputtmachen lassen und haben ordentlich Lärm gemacht – zu recht (;

FOTOS


Am Montag war ich wieder ALE-Sommer-Shoppen und gestern wollte ich mich spontan mit Saana & Marika treffen. Wir waren erst nur im Cafe Java, aber plötzlich meinte Saana ‚Svea, do you have money? OK, let’s go to Linnanmäki!!!’ :DDDDDDD Also sind wir spontan in den Freizeitpark mitten in der Stadt gegangen und haben Zuckerwatte gegessen, sind alle Karussells gefahren und hatten total viel Spass bis es langsam dunkel wurde (((((((:

FOTOS

Jaaaa und heute ist heute (:
WOW, ich habe eben über einen ganzen Monat geschrieben :DDD Mist, ich hätte echt regelmäßiger und weniger schreiben sollen ;DD Aber nun gut.

Heutabend geh ich mit Marika zu Eclipse ins Kino, Freitag kommen Andrea & Jennicam nach Helsinki und wir fahren nach Forssa zum Sunrise-Gig, Samstag treffe ich mich erst mit Linnea und abends mache ich Fussballgucken bei mir auf der großen Terasse als eine Art Abschiedsparty, Sonntag treffe ich mich noch mal mit Jenni, Montag ist wohl mit Packen geplant, Dienstagabend treffe ich meine finnischen Mädels ein letztes Mal, Mittwoch meine engsten deutschen Freunde und am Donnerstagabend um 19 Uhr geht meine Fähre nach Rostock, wo ich dann am Freitag um 21.30 ankommen werde…… jetzt fragt sich vielleicht ein mancher: wieso zum Teufel fliegt die nicht? Nja, wie sich rausgestellt hat, waren die Flüge schon alle recht teuer und immer nur auf 15 Kilo Gepäck begrenzt. Durch meine Nähmaschine und die vielen neuen Klamotten komme ich allerdings nun auf rund 50 Kilo. Ups. :DDDDDDDDDDDDD Also werde ich das schöne Wetter auf der Ostsee genießen, viele Fotos vom letzten Jahr angucken (und sicher auch das ein oder andere Tränchen verdrücken), und noch ein 24-Pack Lonkero kaufen :DDDDDDDDDDDDDDDDD

Soweit der Plan (((:


Achja, ich habe das zwar jetzt alles so schön aufgeschrieben, aber realisieren kann ich es noch gar nicht, dass ich in 8 Tagen abreise! Schon merkwürdig……

Aber die ‚Wir freuen uns schon dich wieder in unsere Arme zu schließen!’ helfen genauso viel wie die ‚Oh wir werden dich so vermissen!’ ((((((((((((: <3333333

Moikka, Svearina! (ps: das sind 6 Wordseiten! :DDDD)

Heute mal ein Video aus der Serie GLEE, da ich mich hier ja immer so zu Tode langweile, dass ich einfach mal 3 neue Serien angefangen habe die letzten Wochen…. ;DDDD



30.6.10 16:11